Kampffisch.org

Das umfassende Informationsportal über Kampffische

Kampffisch Krankheiten

Krankheiten sind ein unangenehmes Thema, müssen jedoch auch angesprochen werden. Hier finden Sie nun eine Liste von den bekannten Kampffisch Krankheiten. Zusätzlich angegeben werden die Häufigkeit ihres Auftretens, sowie ihre Symptome. Bitte behalten Sie im Hinterkopf, dass die meisten Krankheiten durch schlechte Aquarium Bedingung entstehen. Im Umkehrschluss heißt das: Sie haben es in gewisser Weise selbst in der Hand! Halten Sie Ihr Aquarium stets instand, dann ist es eher unwahrscheinlich, dass Ihr kleiner Liebling erkrankt.

Bauchwassersucht

Häufigkeit: selten

Symptome: Hervortretende Augen, aufgeblähter Körper

Ursachen: Evtl. gestörte Osmoseregulation (durch Schäden an Kiemen, Herz, Leber, Haut) führt zur Ansammlung von Feuchtigkeit im Bauchraum. Weitere Ursache können Bakterien sein. Diese haben aber meist nur Wirkung bei geschwächten Fischen. Durch gute Haltungsbedingungen wird das Risiko minimiert.

Therapie: Schwierig bis kaum möglich. Am Besten in ein anderes Becken versetzen, um Ansteckungen zu vermeiden. Gegebenenfalls mit Sera Baktopur behandeln.

Flossenfäule

Häufigkeit: häufig

Symptome: Zerissene oder zerfranste Flossen

Ursachen: geschwächtes Immunsystem, schlechte Ernährung, Stress, mangelhafte Wasserqualität

Therapie: Salzzugabe 1-3g/Liter. Täglich 3 mal bis zu 15 Minuten.

Obstipation

Häufigkeit: häufig

Symptome: aufgeblähter Magen, isst nicht mehr

Ursachen: Überfütterung

Verpilzung

Häufigkeit: häufig

Symptome: flaumige, weiße, watteähnliche Geschwülste vor allem an Stellen mit kleineren Verletzungen (dort können sich  die Pilze ansetzen)

Ursachen: Meist durch Vorschädigungen (Schleimhaut) oder äußere Verletzungen hervorgerufen. Pilze können sich an den geschädigten Stellen ansammeln und vermehren. Weitere Ursachen sind mangelnde Hygiene und schlechte Haltung. Achten Sie deshalb auf regelmäßige Wasserwechsel und eine ausgewogene Ernährung für Ihren Kampffisch.

Therapie: 

Weißpünktchenkrankheit/Ichthyophthiriose

Häufigkeit: häufig

Symptome: kleine weiße Punkte am Körper und Flossen

Ursachen: schwaches Immunsystem, Stress

Therapie:

Schwimmblasenkrankheit

Häufigkeit: selten

Symptome: Auftriebsstörung, unnatürliche Schwimmbewegungen (unkontrolliertes Sinken und Aufsteigen)

Ursachen: Darmparasiten

Therapie: Füttern mit grünen Erbsen

Sepsis

Häufigkeit: selten

Symptome: keine Energie, rote blutige Streifen, isst nichts

Ursachen:

Therapie:

Tuberkulose

Häufigkeit: selten

Symptome: flaue Farben, Glotzaugen (manchmal), verengte Flossen, höchst ansteckend (auch auf Menschen  übertragbar)

Ursachen: Mykobakterien, Stress, meist durch Neuzugänge eingeschleppt

Therapie:

Send to Kindle

Leave a Reply

*

Nach oben